Hilfsnavigation:

Betreuung der Schutzgebiete

Die Betreuung der Schutzgebiete stellt eine Kernaufgabe der Biologischen Station dar. Als Fachinstitution ist sie für die Betreuung von derzeit 82 Naturschutzgebieten und weiteren ökologisch wertvollen Flächen im Bereich der Feuchtwiesen, Moore und Gewässerauen zuständig. Zu den weiteren Aufgaben gehören der kreisweite Schutz stark bedrohter Vogelarten, die flächendeckende Vegetationskartierung der Schutzgebiete sowie Langzeitbeobachtungen zur Entwicklung der Tier- und Pflanzenwelt (Monitoring).

nach oben