Hilfsnavigation:

Den Bestäubern auf der Spur

Freuten sich über einen gelungenen Fotowettbewerb (v.l.): Thomas Starkmann und Annika Brinkert (beide Biologische Station/Jury), Rudolf Kindler (3. Platz), Gisela Pölking (Jury), Anja Seelhöfer (1. Platz) mit ihrer Tochter, Beate Bönke (2. Platz) und Udo Schneiders (Naturschutzstiftung/Jury)
klick

So lautete das Motto des Fotowettbewerbes, der im Rahmen des Projektes „Hotspot goes LEADER – blühende Säume im Tecklenburger Land“ dazu eingeladen hat, den Blick fürs Details zu schärfen und die zahlreichen fleißigen Bestäuber in der Landschaft mit der Kamera einzufangen.

Unglaubliche 210 Fotos von 76 Teilnehmern sind zwischen Anfang April und Ende August bei uns eingegangen. Begeistert von der Fülle der wunderschönen Aufnahmen ist die Auswahl von nur 12 Fotos der Jury sehr schwer gefallen. Über Kriterien wie Bildkomposition und Bildschärfe hinaus spielte auch das Motiv selbst eine zentrale Rolle: Die Bestäuber, also z.B. Bienen, Hummeln, Schwebfliegen oder Schmetterlinge mussten sich an heimischen Wildblumen befinden. Denn gerade die Vielfalt der unterschiedlichsten heimischen Pflanzen ermöglicht die Koexistenz einer Vielzahl teils hoch spezialisierter Bestäuber. Diese wiederum sichern durch ihre Bestäubungsleistung viele unserer Nahrungsmittel.

Aus den 12 schönsten Fotos wurde nun ein Kalender zusammengestellt, der in beeindruckender Weise die Schönheit, Zerbrechlichkeit, aber auch die Skurrilität der heimischen Bestäuber zeigt. Das Titelblatt ziert die Aufnahme eines Kleinen Feuerfalters an Margeriten, mit der die Hobbyfotografin Anja Seelhöfer aus Greven den ersten Preis und somit einen Fotoworkshop bei der Naturfotografin Gisela Pölking gewonnen hat. „Durch die Suche nach geeigneten Motiven habe ich viel über Insekten gelernt“, sagte die Siegerin bei der Preisverleihung. Der 2. und 3. Preis gingen an Beate Bönke aus Rheine und Rudolf Kindler aus Lengerich, die sich jeweils über ein Postkartenset der Naturkünstlerin Gesche Santen freuen durften.

Der Kalender ist ab sofort und, solange verfügbar, in den Kommunen des Tecklenburger Landes sowie bei uns kostenlos erhältlich.

Fotogalerie

Erstplatzierte Fotos

1. Preis: Kleiner Feuerfalter an Margerite (© Anja Seelhöfer)
klick
2. Preis: Biene an Klatschmohn (© Beate Bönke)
klick
3. Preis: Dickkopffalter an Wiesen-Witwenblume (© Rudolf Kindler)
klick

Fotos mit eigenen Kalenderseiten

© Rudolf Kindler
klick
© Walburga Gage
klick
© Bernd Gruber
klick
© Oliver Hurnak
klick
© Cathrin Redecker
klick
© Anja Seelhöfer
klick
© Monika Stüdemann
klick
© Adrian Jansen
klick
© Helga Kreis
klick

Förderer

Zu 65 % werden die Kosten des Projektes durch das Förderprogramm LEADER der Europäischen Union übernommen. Die Kofinanzierung von 35 % übernimmt die Naturschutzstiftung Kreis Steinfurt.

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

 

 
 

nach oben