Hilfsnavigation:

Ostern in die Natur!

Ostern steht in diesem Jahr unter ganz besonderen Vorzeichen. Das Corona-Virus zwingt uns, die Feiertage zu Hause und ohne die üblichen Besuche von Familie und Freunden zu verbringen. Aber da ein Osterausflug in die nähere Umgebung - natürlich unter Einhaltung der bekannten Regeln - nicht verboten ist und frische Luft die Widerstandskraft stärkt, haben wir einige Tipps für Radtouren und Spaziergänge zusammengestellt, bei denen sich die Natur im Kreis besonders gut erleben lässt.

Bärlauchblüte im Herrenholz

Blick vom Thieberg

Bagno

Mit dem Rad auf den NaTourismus-Routen die Naturschönheiten des Steinfurter Landes entdecken

Im Frühjahr zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite. Überall sprießt das frische Grün, Veilchen, Primeln und Wiesenschaumkraut setzen dazu Farbakzente, und die Vögel zwitschern aus Leibeskräften. Die lokalen NaTourismus-Routen sind bestens dazu geeignet, die Vielfalt der Natur im Steinfurter Land zu erleben. Mit Längen zwischen  35 und 50 Kilometer sind sie ideal für eine Tagesausflug. Sie haben die Wahl zwischen 12 Routen: Die Bächeroute zwischen Steinfurt, Horstmar und Laer geht vorbei an Quellen und Wassermühlen, die Brachvogelroute rund um Ladbergen führt in das Reich des Großen Brachvogels und anderer Wiesenbrüter, und auf der Lerchenroute zwischen Rheine und Neuenkirchen können sie vom Thieberg aus einen Blick auf die Parklandschaft des Münsterlandes werfen.

Infos zu den Routen finden sie unter www.natourismus-st.de.

Auf Schusters Rappen

Auch wenn das Steinfurter Land nicht unbedingt als Paradies für Wanderer bekannt ist, auch hier lassen sich schöne Spaziergänge und Wanderungen machen. Beispiele gefällig? Wie wäre es zum Beispiel mit der "Buchenberg-Runde" in Steinfurt oder einem Spaziergang durch die Metelener Heide? Eine Zusammenstellung der unter dem Motto "Das Steinfurter Land zu Fuß" entwickelten Routen gibt es unter www.steinfurter-land.de.

Das Tecklenburger Land ist dagegen traditionell beliebtes Ziel für Wanderer, nicht zuletzt wegen des Teutoburger Waldes. Das Angebot an schönen Wanderwegen ist riesengroß. Ideal für eine Ganztageswanderung sind die Teuto-Schleifen. Wer es lieber etwas kürzer will, begnügt sich mit den Teuto-Schleifchen. Alle Infos unter www.teutoschleifen.de.

Nicht so gut zu Fuß? Auch für Sie haben wir was!

Sie sind nicht mehr ganz so gut zu Fuß und vielleicht  sogar auf einen Rollator oder einen Rollstuhl angewiesen? Auch für Sie haben wir Ideen für einen Osterausflug in der Natur. Die Biologischen Stationen im Münsterland haben unter dem Motto "Natur für Alle" Gebiete ausgesucht, die auch für Menschen mit Behinderungen geeignet sind. Im Steinfurter Land bieten sich beispielsweise ein Spaziergang im Steinfurter Bagno oder durch die Wachholderheide Haddorf bei Wettringen an. Genauere Informationen gibt es www.wegbar.de. Dort können Sie sich auch eine App herunterladen, die für ausgesuchte Rundwege genaue Angaben zu Steigungen und möglichen Hindernissen macht.

nach oben